Anleger der ehemaligen RvH AG & Co. KG sollen zahlen

Die Rechtsanwaltskanzlei Dr. May, Hofmann & Kollegen aus Karlsruhe lässt offensichtlich Klagen gegen Anleger der ehemaligen RvH AG & Co. KG vorbereiten. Dies lässt die Gesellschaft jedenfalls ihren Anlegern mit Rundschreiben mitteilen, dort unter anderem darauf hingewiesen wird, dass nicht vergleichsbereite Anleger daher mit weiteren Schäden zu rechnen haben.

Rechtsanwältin Bettina Wittmann, Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht aus der Kanzlei Prof. Dr. Thieler & Wittmann Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Passau:

„Bereits im Sommer 2017 ließ die RvH AG & Co. KG i. L. über die Darlehensforderungen der Rechtsanwaltskanzlei Dr. May, Hofmann & Kollegen informieren. Bereits damals war den Anlegern mitgeteilt worden, dass Herr Rechtsanwalt Boris Hofmann seine Ansprüche nun unmittelbar gegenüber den Anlegern geltend machen wird, da deren Kapitalkonten durch erfolgte Entnahmen anteilig negativ geworden sind“.

Die Forderung der Rechtsanwaltskanzlei Dr. May, Hofmann & Kollegen aus Karlsruhe wird auf § 172 Abs. 4 Satz 1 HGB gestützt, hiernach der Kommanditist den Gläubigern der Gesellschaft bis zur Höhe seiner Einlage unmittelbar haftet und die Haftung erst ausgeschlossen ist, soweit die Einlage geleistet ist.

„Insoweit wird von der liquiden Fondsgesellschaft der dringende Rat erteilt, der Zahlungsaufforderung der gegnerischen Anwaltskanzlei nachzukommen“, so RAin Wittmann weiter.

Mithin dürfte es wohl nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die Rechtsanwaltskanzlei Dr. May, Hofmann & Kollegen gegen säumige Anleger Schadensersatzklage einreichen wird.

Die Rechtsanwaltskanzlei Prof. Dr. Thieler & Wittmann Rechtsanwaltsgesellschaft mbH rät betroffenen Anlegern grundsätzlich an, ohne fachkundigen Rat keine Zahlung an die Gegenseite zu leisten. Auch die von der Anwaltskanzlei Dr. May, Hofmann & Kollegen angekündigten Vergleichszahlungen sollten ohne anwaltlichen Rat nicht angenommen werden, hier auch immer versucht werden sollte, für die Anleger gegebenenfalls bessere Vergleichsmöglichkeiten zu erzielen.

Die Rechtsanwaltskanzlei Prof. Dr. Thieler & Wittmann Rechtsanwaltsgesellschaft mbH berät betroffene Anleger seit Jahren bundesweit zur Möglichkeit der Geltendmachung ihrer Schadensersatzansprüche.

Sollten Sie also weitere Fragen haben, so können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Zurück