Rechtsberatung Passau Logo

Insolvenz über das Vermögen der P&R AG - Insolvenzverwalter kündigt erste Auszahlung für 2021 an

Ungeachtet der einzelnen Klagen des Insolvenzverwalters über das Vermögen der einzelnen P&R Gesellschaften sollen Anleger in den einzelnen Insolvenzverfahren unabhängig von der wirtschaftlichen Situation der jeweiligen Container-Teilportfolios im kommenden Jahr eine erste Abschlagszahlung erhalten.

Dies berichtet Rechtsanwältin und Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht, Bettina Wittmann, welche zahlreiche Geschädigte auch in den einzelnen Rechtsstreitigkeiten gegen die agierenden Anlageberater/Anlagevermittler anwaltlich vertritt:

„Eine Auszahlung mit der angestrebten Quote von ca. 32% vor Verfahrenskosten wäre wünschenswert, unseres Erachtens diese Quote allerdings dann ins Wanken geraten würde, sollte der Insolvenzverwalter seine Klagen auf Insolvenzanfechtung nicht gewinnen. Nach wie vor steht die rechtliche Frage um die Rückforderung von erhaltenen Mietzahlungen/Rückkaufpreisen im Raum, das LG Karlsruhe erstmals eine Klage des agierenden Insolvenzverwalters abgewiesen hat. Hier läuft das Berufungsverfahren zum OLG Karlsruhe“.

Rechtsexperten zufolge wird die Frage um die Rechtmässigkeit der Rückforderung erhaltener Mietzinszahlungen/Rückkaufpreise erst vom BGH geklärt werden, dessen Entscheidung allerdings noch andauern wird. Sollte der Insolvenzverwalter seine Pilotverfahren gewinnen, würde dies zwangsläufig dazu führen, dass in den einzelnen Insolvenzverfahren weit mehr Masse zur Verteilung gelangen könnte; andererseits bedeutet dies für die Anleger dann, zur Rückzahlung verpflichtet zu sein.

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht Bettina Wittmann betreut zahlreiche Geschädigte in den einzelnen Rechtsstreitigkeiten gegen die agierenden Anlageberater. Auch hier wird nach dortiger Aussage erst höchstrichterlich geklärt werden müssen, ob die einzelnen Berater verpflichtet waren, das auch bestehende Totalverlustrisiko bei den P&R Gesellschaften in den einzelnen Beratungsgesprächen offenzulegen.

Die Wittmann Rechtsanwaltsgesellschaft mbH betreut bundesweit geschädigte Anleger in Kapitalanlagen jeder Art. Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht Bettina Wittmann vertritt die geschädigten Anleger auch bundesweit in den einzelnen Rechtsstreitigkeiten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter info@rechtsberatung-passau.de.

Zurück