Rechtsberatung Passau Logo

Landgericht Krefeld stellt Schadensersatzpflicht der Audi AG zu einem Audi Q5 3.l-Liter fest

Zur Rückzahlung des Kaufpreises abzgl. einer Nutzungsentschädigung verurteilte das Landgericht Krefeld in aktueller Entscheidung die Verkäuferin eines Audi Q5 3.0 Liter, Zug-um-Zug gegen Übergabe und Übereignung des im Jahr 2016 erworbenen Fahrzeugs. Gleichzeitig sprach das Landgericht Krefeld dem dortigen Kläger einen Anspruch auf Feststellung zu, dass die Herstellerin diesem alle Schäden zu ersetzen hat, die aus der Verwendung der manipulierenden Motorsoftware resultieren, hafte die Audi AG insoweit nach §§ 826, 831 BGB.

„Das Gericht folgte der Meinung der dortigen Klägervertreter, wonach in dem 3.0 Liter-Motor des Audi Q5 zu den vom Kraftfahrt-Bundesamt festgestellten weitere unzulässige Abschalteinrichtungen verbaut seien“, so Rechtsanwältin Bettina Wittmann aus der Kanzlei Wittmann Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in ihrer Stellungnahme.

So hält der Q5 nur auf dem Prüfstand die EU-Grenzwerte beim Stickoxid ein.

Es wurde geltend gemacht, dass im Fahrzeug ein „Thermofenster“ verbaut sei, welches nicht zulässig sei, denn die von der Audi AG verbaute Software führe dazu, dass außerhalb eines Temperaturfensters von 17 Grad bis 33 Grad die Abgasnachbehandlung reduziert werde.

„Das Landgericht Düsseldorf hat das sog. „Thermofenster“ bereits in einer vielbeachteten Entscheidung aus dem Jahr 2019 als unzulässige Abschalteinrichtung qualifiziert, müsse kein Verbraucher mit Aufspielen des Software-Updates damit rechnen, dass eine weitere unzulässige Abschalteinrichtung aufgespielt werde. Nach der dortigen Entscheidung wurde die VW AG erstinstanzlich antragsgemäß zu Schadensersatz verurteilt“, so Rechtsanwältin Bettina Wittmann weiter, welche betroffenen Verbrauchern grundsätzlich eine fachkundige Prüfung ihrer Rechte als Besitzer eines Diesel-Fahrzeuges anrät.

Der Dieselskandal hat zwischenzeitlich nicht nur Mercedes oder Porsche erreicht; auch der Nachfolgetyp des Motors EA189, der Motor des Typs EA288, ist zwischenzeitlich in der Rechtsprechung in den Mittelpunkt des Interesses gerückt.

Weitere Informationen unter info@rechtsberatung-passau.de.

Zurück