Rechtsberatung Passau Logo

VW-Diesel-Skandal EA288 - Was können Betroffene tun?

Bei einem Abgastest an einem Golf 7 mit dem Dieselmotor EA288 der EURO 5 – Norm wurde eine Abschalteinrichtung in Form eines sogenannten „Thermofensters“ entdeckt. Betroffen ist ein VW-Motor mit dem Kürzel „EA288“, welcher sich in nahezu jedem Dieselfahrzeug von Volkswagen als 1.4 TDI, 1.6 TDI oder 2.0 TDI wiederfindet.

Die Landgerichte Duisburg, München und Regensburg haben bereits die VW AG zu Schadensersatz wegen vorsätzlich sittenwidriger Schädigung verurteilt, weil laut Rechtsanwältin Bettina Wittmann, welche betroffene Dieselkäufer in zahlreichen Verfahren bundesweit anwaltlich vertritt, unzulässige Abschalteinrichtungen zum Motor EA288 auch bei EURO 6-Dieselfahrzeugen entdeckt wurden.

Die Wittmann Rechtsanwaltsgesellschaft mbH prüft und bewertet mögliche Schadensersatzansprüche gegen die Hersteller, in deren Fahrzeuge ebenfalls der Motor EA288 verbaut ist. So sind nicht nur die oben benannten Modelle der VW AG betroffen, sondern auch Fahrzeuge von Audi, Seat und Skoda.

Nutzen Sie den von der Wittmann Rechtsanwaltsgesellschaft mbH angebotenen Betroffenheitscheck, inwieweit auch Ihr Fahrzeug mit einer illegalen Abschalteinrichtung behaftet ist.

Profitieren Sie von unserer Expertise - Wir helfen Ihnen gerne.

Weitere Informationen erhalten Sie unter info@rechtsberatung-passau.de.

Zurück