Widerruf eines Kredit- und Leasingvertrages von Autobanken

Obwohl der BGH in seiner Entscheidung vom 05.11.2019 die dortige Widerrufsbelehrung einer Autofinanzierungsgesellschaft für ordnungsgemäß mit der Folge erachtet hatte, dass der dortige Kläger nicht berechtigt war, nach Ablauf der Widerrufsfrist seinen Autokreditvertrag zu widerrufen, dürfte das letzte Wort zur Frage, inwieweit ein Kreditvertrag mit einer Autobank wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrung auch noch nach Ablauf der Widerrufsfrist widerrufbar ist, nicht gesprochen sein.

Der Europäische Gerichtshof hat nach einem Beschluss des Landgerichts Ravensburg die zuletzt verbraucherunfreundliche Rechtsprechung des BGH zu prüfen.

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht Bettina Wittmann aus der Wittmann Rechtsanwaltsgesellschaft mbH erklärt:

„Auch nach der Entscheidung des BGH vom 05.11.2019 urteilen viele Landgerichte verbraucherfreundlich, der BGH in seinen Entscheidungen sich in concreto mit der dort verwendeten Widerrufsbelehrung auseinandergesetzt hatte. Nicht jede finanzierende Bank hat indes seit 2014 dieselbe Widerrufsbelehrung verwendet, was zur Folge hat, dass das Thema um den Widerruf eines Autokreditvertrages rechtlich nach wie vor zu entscheiden ist“.

Deswegen gilt es, die individuelle Information in den einzelnen Kreditverträgen zu prüfen, zumal einige Landgerichte auch die Rechtsmeinung vertreten, dass der Bank bei Rückabwicklung der Verträge keine Entschädigung für die mit dem Wagen gefahrenen Kilometer zustehe (so z.B. Landgericht Ravensburg, Urteil vom 30.07.2019, Az. 2 O 115/19, nicht rechtskräftig).

Die Möglichkeit, sich von seinem teuren Kredit- oder Leasingvertrag mittels Widerruf zu lösen, kommt insbesondere Fahrern von Dieselskandal-Autos zugute. Diese können ihr mangelhaftes Fahrzeug nach Widerruf zurückgeben und erhalten Anzahlung und Raten zurück.

Die Wittmann Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vertritt zahlreiche Geschädigte der vom Dieselskandal betroffenen Fahrzeuge. Als Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht verfügt Rechtsanwältin Wittmann auch über eine besondere Sachkunde auf dem Gebiet des „Widerrufes von Darlehensverträgen“.

Weitere Informationen unter info@rechtsberatung-passau.de.

Zurück